HAZ geschmeckt?

Wo schmecken Pizzen oder Tapas? Wer macht gute Schnitzel? Und welche Restaurants bieten auch gehobenere Küche? Jede Woche testet die HAZ ein Restaurant in der Region.
Neben Essen und Getränken bewerten unsere Restauranttester auch den Service, das Ambiente und das Preis-Leistungs-Verhältnis.
Sie beantworten die Frage: HAZ geschmeckt?

 

 

mehr

HAZ geschmeckt?

Die Restaurant-Kritik der Woche

Harbarnser Hof

Vor 30 Jahren hat Rosemarie Katz die Lockenwickler gegen den Kochlöffel ausgetauscht. Seitdem kocht die gebürtige Adenstedterin im Harbarnser Hof, Ehemann Andreas hat …mehr

Das heimische Gefrierfach hält Tiefkühlkost für jede Gelegenheit parat. Foto: privat

Tiefkühlkost
von Martina Prante

Mit Carl von Linde kam 1874 die Kältemaschine mit Ammoniakverflüssigung durch Kompression. Clarence Birdseye klaute 1924 bei den Eskimos die Idee zur Schockgefrieranlage. Sie garantiert, dass Nährstoffe wie Vitamine und Aromastoffe optimal geschützt werden.  Frische Ware tiefgefroren komme frischer als erntefrische beim Konsumenten an.  Selber eingefrorene Nahrungsmittel heißen Gefriergut, nur die professionell bei mindestens minus 18 Grad gelagerte Produktpalette darf Tiefkühlkost genannt worden. Sie reicht von Gemüse über Pommes bis zu Fleisch und Fisch. Komplette Mahlzeiten aus der Kälte nennt man Fertiggerichte. Nach Angaben des Deutschen Tiefkühlinstituts wurden 2016 in Deutschland rund 3,6 Millionen Tonnen Tiefkühlkost verzehrt, das sind mehr als 44 Kilo pro Person. Laut Crest-Online-Panel hat auch die Gastronomie längst die Vorteile von TK-Produkten erkannt. Der Außer-Haus-Konsum als zweiter wichtiger Absatzmarkt ist 2015 um 3,4 Prozent gestiegen. „Es braucht sich heute keiner mehr zu verstecken, weil er mit qualitativ hervorragenden Tiefkühlprodukten kocht“, erklärt Prof. Jörg Oehlschläger vom Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel.

Wohin gehen wir essen?

Die getesteten Restaurants in der Übersicht

So funktioniert die Karte: Jeder eingezeichnete Punkt steht für ein getestetes Restaurant. Die unterschiedlichen Farben der Punkte stehen für unterschiedliche Restaurant-Kategorien. Sie können in der Karte rein- und rauszoomen und die Punkte direkt anklicken. Alternativ können Sie über das weiße Symbol in der linken oberen Ecke der Karte eine Legende aufrufen. In dieser Legende können Sie sich einzelne Restaurant-Kategorien ein- oder ausblenden.

Wenn Sie ein Restaurant ausgewählt haben, bekommen Sie auf der linken Seite der Karte mehr Informationen. Dort finden Sie auch den Link zur Restaurant-Kritik. Über diesen Link können Sie die Karte vergrößern. Alternativ können Sie auch auf das Symbol in der rechten oberen Ecke der Karte klicken – auch dann sehen Sie die Karte auf dem gesamten Bildschirm. Haben Sie Anmerkungen, Wünsche, Kritik? Dann schicken Sie uns gerne eine E-Mail.

Klicken Sie in der Karte auf dieses Symbollegende, um die Restaurant-Kategorien zu öffnen

Share This