HAZ geschmeckt?

Wo schmecken Pizzen oder Tapas? Wer macht gute Schnitzel? Und welche Restaurants bieten auch gehobenere Küche? Jede Woche testet die HAZ ein Restaurant in der Region.
Neben Essen und Getränken bewerten unsere Restauranttester auch den Service, das Ambiente und das Preis-Leistungs-Verhältnis.
Sie beantworten die Frage: HAZ geschmeckt?

 

 

mehr

HAZ geschmeckt?

Die Restaurant-Kritik der Woche

Osteria al Museo

Diese Osteria ist nicht einfach nur eine Osteria. Die „Osteria al Museo“an der Dammstraße ist vielmehr ein gepflegtes italienisches Restaurant und keine einfache Schenke oder Kneipe, wie der traditionelle italienische Name vermuten lässt. Direkt gegenüber mehr.

Speck, Ei und Käse

Man kann sie singen, an Loriot denken – oder aber einfach essen: Spaghetti alla carbonara. Die Band Spliff hatte das Lied Carbonara im Jahr 1982 auf ihrem Album 85555 bekannt gemacht und den Versuch geschildert, eine Frau anzubaggern. Ein Versuch, der bei der Loriot-Szene im Lokal gänzlich schief lief – weil dummerweise eine Nudel an den Lippen des Liebesschwüre stammelnden Mannes hing.

Und ja: Es ist nicht immer einfach, den schlüpfrigen italienischen Klassiker zu verspeisen. Weil – je nach Sauce – auch die Spaghetti selbst beim Aufschlürfen gerne wild um sich herumschlagen und den Geschmacksträger meist in Richtung des Essenden schleudert. Was soll’s. Schon Kinder haben Spaghetti zu ihrem Lieblingsgericht erkoren. Und das nicht nur in Italien.

Für die Carbonara reichen drei Zutaten zu den Nudeln: Speck, Ei und Käse. Zutaten, die wohl in den Apenninen in Köhlerfamilien Standard waren, denn laut einer Legende, hätten sie in den Arbeitspausen zunächst kurze Penne-Röhrennudeln mit gebratener Pancetta (luftgetrocknetem Bauchspeck) und geriebenem Pecorino (einem Hartkäse aus Schafsmilch) gekocht. Zumindestens der Name stammt daher: Carbonaro bezeichnet im römischen Dialekt einen Köhler oder Kohlenhändler. Wie dem auch sei. Schmecken tut’s jedenfalls ziemlich lecker. Auch wenn es beim Anbaggern nicht geklappt hat.

Wohin gehen wir essen?

Die getesteten Restaurants in der Übersicht

So funktioniert die Karte: Jeder eingezeichnete Punkt steht für ein getestetes Restaurant. Die unterschiedlichen Farben der Punkte stehen für unterschiedliche Restaurant-Kategorien. Sie können in der Karte rein- und rauszoomen und die Punkte direkt anklicken. Alternativ können Sie über das weiße Symbol in der linken oberen Ecke der Karte eine Legende aufrufen. In dieser Legende können Sie sich einzelne Restaurant-Kategorien ein- oder ausblenden.

Wenn Sie ein Restaurant ausgewählt haben, bekommen Sie auf der linken Seite der Karte mehr Informationen. Dort finden Sie auch den Link zur Restaurant-Kritik. Über diesen Link können Sie die Karte vergrößern. Alternativ können Sie auch auf das Symbol in der rechten oberen Ecke der Karte klicken – auch dann sehen Sie die Karte auf dem gesamten Bildschirm. Haben Sie Anmerkungen, Wünsche, Kritik? Dann schicken Sie uns gerne eine E-Mail.

Klicken Sie in der Karte auf dieses Symbollegende, um die Restaurant-Kategorien zu öffnen

Share This