HAZ geschmeckt?

Wo schmecken Pizzen oder Tapas? Wer macht gute Schnitzel? Und welche Restaurants bieten auch gehobenere Küche? Jede Woche testet die HAZ ein Restaurant in der Region.
Neben Essen und Getränken bewerten unsere Restauranttester auch den Service, das Ambiente und das Preis-Leistungs-Verhältnis.
Sie beantworten die Frage: HAZ geschmeckt?

 

 

mehr

HAZ geschmeckt?

Die Restaurant-Kritik der Woche

Otto’s Steinofen Pizzeria

Wo in Itzum einst chinesisch gekocht wurde, geht es seit einer Woche mediterran zu. Mit Besitzer Mehmet Sümbül arbeiten in der Küche und im Service … …mehr

Hackepeter auf Griechisch
von Norbert Mierzowsky

Warum muss man Fleisch eigentlich kleinhäckseln? Ab durch den Fleischwolf gehen die tierischen Reste und kommen in klebriger Krümelstruktur in die Schüssel. Nix mehr mit Muskelfasern oder anderen Texturen, die einem Steak auch geschmacklich ihren Glanz verleihen. Aus und vorbei – und trotzdem: wie heißt es so schön? Die Summe der Einzelteile ist mehr als das Ganze. Und das ist das Zauberhafte am zerkrümelten Fleischbatzen. Man kann daraus Sachen machen, die ein Steak in der Pfanne niemals drauf hätte: Bifteki, Hackepeter, Bulletten, Freakadellen und vieles mehr. Oder ein schlichtes Mettbrötchen. Doch lassen wir den Rohling an der Seite, er hält sich sowieso laut Lebensmittelrecht nur einen Tag lang – wie Fliegen. Gebratenes Fett, vorzugsweise aus Rind oder Lamm, wahlweise im Mix mit Schwein wird in der Regel mit etwas Paniermehl, eventuell Ei, klein gehackten Zwiebeln vermischt. Und dann kommt das eigentlich Schöne: Kräuter, Käse und andere Zutaten, die aus dem Bifteki eine Kunstform machen. Denn, wie heißt es im Koch-Wiki (gibt es wirklich) so schön? Es gibt so viele Arten von Bifteki, wie es Familien gibt. Also rein mit Feta oder Ziegenkäse als harten Schnittkäse, Oregano (möglichst frisch), Senf, Paprikapulver und vielleicht einem Schuss Ouzo. Oder, was die Geschmacksnerven eben so vertragen können. Wichtige Regel, auch hier gilt das deutsche Bulletten-Reinheitsgebot: Mindestens 80 Prozent der Masse muss aus Fleisch bestehen. Und natürlich Grillen, Backen oder Braten nicht vergessen. Sonst bleibt es nur gepanschtes Mett.

Wohin gehen wir essen?

Die getesteten Restaurants in der Übersicht

So funktioniert die Karte: Jeder eingezeichnete Punkt steht für ein getestetes Restaurant. Die unterschiedlichen Farben der Punkte stehen für unterschiedliche Restaurant-Kategorien. Sie können in der Karte rein- und rauszoomen und die Punkte direkt anklicken. Alternativ können Sie über das weiße Symbol in der linken oberen Ecke der Karte eine Legende aufrufen. In dieser Legende können Sie sich einzelne Restaurant-Kategorien ein- oder ausblenden.

Wenn Sie ein Restaurant ausgewählt haben, bekommen Sie auf der linken Seite der Karte mehr Informationen. Dort finden Sie auch den Link zur Restaurant-Kritik. Über diesen Link können Sie die Karte vergrößern. Alternativ können Sie auch auf das Symbol in der rechten oberen Ecke der Karte klicken – auch dann sehen Sie die Karte auf dem gesamten Bildschirm. Haben Sie Anmerkungen, Wünsche, Kritik? Dann schicken Sie uns gerne eine E-Mail.

Klicken Sie in der Karte auf dieses Symbollegende, um die Restaurant-Kategorien zu öffnen

Share This