Lego im Museum

Foto: Gossmann

„Städte – Burgen – Pyramiden“ unter diesem Motto läuft seit Oktober 2017 die Lego-Ausstellung im Roemer- und Pelizaeus-Museum. So viele Besucher hatte das Museum nach eigenen Angaben schon sehr lange nicht mehr. Im April wurde Besucher Nummer 55.000 begrüßt. Deshalb entschied sich das Museum, die Ausstellung zu verlängern: Bis zum 26. August 2018 sind die Modelle noch zu sehen. 

Die Ausstellung schickt den Besucher auf eine Zeitreise durch Ägypten, Europa, Südamerika und Ozeanien und Indien. In den Modellen gibt es zahlreiche Details zu entecken – vom skelettierten Bauarbeiter im Taj Mahal über hungrige Krokodile am Nil-Ufer in Pi-Ramesse, einem Skateboardfahrer in der Maya-Stadt sowie den ägyptischen Priestern in Gestalt von Darth Vaders. Aus mehr als einer Million Steine in 23 Farben und 600 Figuren sind die steinernen Welten aufgebaut.  Zusammengesetzt haben sie die Mitarbeiter von „Design in Stein“ aus der Nähe von Potsdam.

Lego im Museum from Hildesheimer Allgemeine Zeitung on Vimeo.

Share This