HAZ-Sportlerwahl 2018

Sie haben in diesem Jahr mit ihren Leistungen imponiert, Titel abgeräumt und Aufstiege gefeiert: 39 Sportler und Teams sind für die HAZ-Sportlerwahl 2018 nominiert.

Wer darf die Auszeichnung entgegennehmen und jubeln? Sie bestimmen mit.

Mehr

HAZ-Sportlerwahl 2018

So funktioniert die Abstimmung

 

Stimmabgabe per Onlinevoting:
Abonnenten haben die Möglichkeit, online in jeder Kategorie eine Stimme abzugeben.
Zum Onlinevoting (Link ist ab dem 1. Dezember 2018 gültig)

Stimmabgabe per Telefon:
Alle Kandidaten in den vier Kategorien sind mit Nummern versehen. Bei der telefonischen Stimmabgabe wählen Sie die angegeben Sammelnummer 01 37 / 9 79 91 59 und dann die Endziffer Ihres Favoriten. Ein Anruf kostet 50 Cent aus dem Festnetz der Deutschen Telekom, Mobilfunkpreise können gegebenenfalls abweichen. Es werden maximal 20 Stimmen pro Telefonnummer für einen Nominierten gewertet. (Beispiel: Für die Wahl von Maximilian Kolditz zum „Sportler des Jahres 2018“ wählen Sie 01 37 / 9 79 91 59-05)

Stimmabgabe per SMS:
Schicken Sie eine SMS mit dem Text HAZ WAHL Endziffer Ihres Kandidaten, Ihrem Namen und Ihrer Adresse ohne Vorwahl an die 2 20 22. Eine SMS kostet 50 Cent. Bitte beachten Sie die Leerzeichen zwischen „HAZ“ und „WAHL“ und der „Endziffer“. Es werden maximal 20 Stimmen pro Telefonnummer für einen Nominierten gewertet. (Beispiel SMS: Für die Wahl von Kiara-Malin Herold zur „Nachwuchssportlerin des Jahres 2018“ schicken Sie „HAZ WAHL 25, Max Mustermann, Musterstraße 1, Musterstadt“ an die 2 20 22)

Die Abstimmung läuft bis zum 31. Dezember 2018, 24.00 Uhr, und ist ab dem 1. Dezember rund um die Uhr möglich.

Nicht nur die HAZ-Leser haben bei der HAZ-Sportlerwahl 2018 die Qual der Wahl: Auch eine Experten-Jury bestimmt darüber, welche Sportler ganz oben landen. Die Experten geben ihre Einschätzungen ab, die dann zu 50 Prozent in das Wahlergebnis mit einfließen. Die Leser sind ebenfalls mit 50 Prozent an der Entscheidung
beteiligt. 

Die Experten-Jury ist hochkarätig besetzt. Mit dabei sind Oberbürgermeister Ingo Meyer, die Kreissportbund-Chefs Frank Wodsack und Dennis Münter sowie Ex-FIFA-Schiedsrichter Michael Weiner. Für die Hildesheimer Allgemeine Zeitung stimmen Chefredakteur Martin Schiepanski und Sportchef Thorsten Berner ab. Außerdem im Juryteam sind Landrat Olaf Levonen, Hildesheims Sportdezernent Malte Spitzer und Stephan Speer, Schulleiter des Gymnasiums Himmelsthür. Das Gymnasium gilt als Sportschule, in dem jugendliche Top-Athleten besonders
betreut werden, da sie oftmals aufgrund von Wettkämpfen und Trainingslagern dem Unterricht fernbleiben müssen. Neu in der Experten-Jury ist Dennis Bartels, der während des Kreisjugendtages Annette Leifholz als Vorsitzender der Sportjugend abgelöst hat. Bartels ist 27 und hat früher selbst Schwimmen, Handball, Fußball, Karate und Judo ausprobiert. Allerdings mit leidlichem Erfolg. „Meine Stärke liegt eher im Organisieren“, sagt er.

Preise

Auch in diesem Jahr lohnt es sich wieder, die Sportler des Jahres 2018 zu wählen. Unter allen Teilnehmern verlosen wir folgende Preise:

1.Preis

Eine 7-tägige Flusskreuzfahrt mit MS ELEGANT LADY

2. Preis

Eine Wochenend-Flugreise nach Rom für zwei Personen

3. Preis

Ein Gutschein der Firma Pülm Reisen GmbH/Hapag-Lloyd-Reisebüro (Wert 400 €)

4. Preis
1×2 Karten Hannover 96 – RB Leipzig

5. Preis
1×2 Karten Hannover 96- Eintracht Frankfurt

6. Preis
1×2 Karten Hannover 96- 1. FC Nürnberg

7. – 10. Preis
je 1 HAZ-Ticketshop-Gutschein (Wert 50 €)

11. – 15. Preis
je ein Hildesheim-Gutschein (Wert 20 €)

16. – 30. Preis
je ein Restaurant-Pass von 2018/2019

Sportler/In 2018

Die Kandidaten

Nachwuchsportler/In 2018

Die Kandidaten

Mannschaft 2018

Die Kandidaten

Nachwuchs-Team 2018

Die Kandidaten

Nominierte Sportler

Sportler/In 2018

Die Kandidaten

 

Luka Fettköther, 18 Jahre, Judo in Holle

Größte Erfolge:
Mitglied der Erstliga-Mannschaft und Dritter Platz in der Bundesliga
Gehört zum Nationalkader
Bronzemedaille (Einzelwettkampf) bei der U21-DM

„Bronze mit dem Holler Team zu holen, war klasse. Obwohl es im Halbfinale gegen Abensberg nicht so gut für mich lief“, sagt Luka Fettköther. Seine Ziele für 2019: Deutscher Meister in der U21 werden sowie eine EM-Medaille und eine Platzierung bei der WM holen.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 01
  • SMS mit „HAZ WAHL 01, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

 

Tim Gramkow, 21 Jahre, TKJ Sarstedt

Größte Erfolge: 
Mitglied der Nationalmannschaft
Bronze beim Grand Prix in Mexiko
Bronze bei der offenen Meisterschaft in Belgien
Bronze bei der Europameisterschaft

Für Tim Gramkow lief das sportliche Jahr rund. Die Bronzemedaille bei den Europameisterschaften ist die vorläufige Krönung seiner Karriere. Im November verließ ihn aber das Glück. Er verletzte sich schwer am Knie und musste seine Saison vorzeitig beenden.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 02
  • SMS mit „HAZ WAHL 02, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

 

Marius Hagemann, 27 Jahre, TTS Borsum

Größte Erfolge:
Landesmeister 2018 im Herren-Einzel.
Einzug in die Runde der letzten 32 bei der DM.
Aufstieg mit dem TTS Borsum in die 3. Liga

Der Lehramtsstudent (Politik und Sport) pendelt zum Training zwischen dem Studien-Ort Göttingen und seiner Heimat Hildesheim. Hagemann hat, seit er sechs Jahre alt ist, für den Tischtennissport gelebt und es bis in die 2. Liga geschafft. „Weiter ging es aber nicht, das habe ich analysiert und musste es mir eingestehen“, sagt er. Hagemann habe immer zum TTS Borsum gestanden, „auch, wenn verlockende Angebote aus anderen Vereinen kamen“, sagt sein Trainer Olaf Sprung.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 03
  • SMS mit „HAZ WAHL 03, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

Armenak Hovhannisyan, 32 Jahre, Team Marco Huck

Größte Erfolge: 
Siegt 2018 in mehreren Profi-Kämpfen und qualifiziert sich damit für den Kampf um die Internationale Deutsche Meisterschaft in München gegen Serge Michel. Dort gewinnt er zwar fünf, der zehn Runden – unterliegt aber trotzdem am Ende nach Punkten.

Hovhannisyan bestreitet am 8. Dezember in Hameln einen weiteren Aufbaukampf. Gewinnt er den, erhält er den nächsten Titelkampf – um die Internationale Deutsche Meisterschaft oder die Europameisterschaft. Sein Ziel: Er will Weltmeister werden

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 04
  • SMS mit „HAZ WAHL 04, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

Maximilian Kolditz, 27 Jahre, Sportfreunde Söhre

Größte Erfolge:
Der ehemalige Linksaußen wurde unter Trainer Sven Lakenmacher bei den Söhrern zum echten Spielmacher und Führungsspieler.

Kolditz lief auch schon in der 2. Liga auf (HF Springe und Eintracht Hildesheim). Durch zahlreiche schwere Verletzungen wurde er immer wieder zurückgeworfen. Seit er vier ist spielt er Handball, mit elf ging er ins Internat des SC Magdeburg.  Wenn die Verletzungen nicht gewesen wären, hätte er vielleicht eine große Karriere machen können. „Eine Weile habe ich damit gehadert, heute aber nicht mehr“, sagt er.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 05
  • SMS mit „HAZ WAHL 05, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

 

Fynn Schütze, 20 Jahre, SC Hellas-1899 Hildesheim/Waspo 98 Hannover

Größte Erfolge: 
Spielt seit Saison-Beginn für den Deutschen Meister Waspo
Er  ist einer der wenigen echten Wasserball-Profis in Deutschland
Ist für das Weltliga-Spieler der Herren-Nationalmannschaft im Dezember gegen Russland nominiert
Gewann mit Waspo den Super-Cup
Gab 2018 sein Debüt in der Champions-League

Sein Traum sind die Olympischen Spiele 2020 – und der wird immer realistischer. „Ich will mich weiter für das Nationalteam empfehlen und 2019 Einsätze in der Auswahl von Bundestrainer Hagen Stamm bekommen“, sagt Schütze. Außerdem richtet Waspo im nächsten Jahr die Champions-League-Endrunde aus.  „Darauf freue ich mich“, so der Linkshänder.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 06
  • SMS mit „HAZ WAHL 06, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

Hanna-Marie Studzinski, 21 Jahre, Eintracht Hildesheim

Größte Erfolge:
7. Platz bei der DM der Erwachsenen über 200 Meter (in der Halle)
8. Platz DM der Erwachsenen über 200 Meter (im Sommer)
4. Platz bei der U23-DM über 400 Meter
Norddeutsche Meisterin über 200 Meter/dreimal Landesmeisterin

Der laaaange Sprint über 400 Meter ist die wohl heftigste Laufstrecke. „Auf den letzten 50 Metern fühle ich eigentlich gar nichts mehr. Man rennt nur. Die schlimmste Zeit ist so ein paar Minuten nach Zieleinlauf. Das sind dann nur Schmerzen und Übelkeit.“ Studzinskis Ziel für 2019: Sie will zur U23-EM.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 07
  • SMS mit „HAZ WAHL 07, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

Cinja Tillmann, 27 Jahre, MTV 48 Hildesheim

Größte Erfolge: 
Steigt 2018 mit dem MTV 48 in die 3. Liga auf
Gewinnt mit Partnerin Teresa Meersmann das Beach-Finale von Nürnberg gegen Olympiasiegerin Kira Walkenhorst Holt Bronze bei der Beach-DM

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 08
  • SMS mit „HAZ WAHL 08, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

Hauke Wagner, 31 Jahre, HELIOS Grizzlys Giesen

Größte Erfolge:
Aufstieg in die 1. Bundesliga

Der Start mit den Grizzlys in die 1. Liga verlief sehr ordentlich. „Wir wollen die 1. Liga halten.“ Das ist 2019 das sportliche Ziel von Grizzlys-Kapitän Wagner. Und er selbst will natürlich mit möglichst guten Angriffsschlägen seinen Teil dazu beitragen.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 09
  • SMS mit „HAZ WAHL 09, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

Björn Zimmermann, 33 Jahre, SV Bavenstedt

Größte Erfolge: 
Übernimmt im Januar nach dem Pietsch-Abgang als Interimscoach den SV Bavenstedt – sein erster Job als Trainer. Verkauft sich so gut, dass er als Cheftrainer weiterverpflichtet wird.

Zimmermann hätte gut und gern noch eine Weile selbst als Abwehrchef spielen können. „Doch gleich bei einem Landesligisten als Trainer einsteigen zu können, ist schon eine große Chance. Die musste ich nutzen, wenn ich etwas erreichen will“, sagt er. Zimmerman arbeitet hauptberuflich als Kaufmann bei Medi-Fox. Seine Ziele für 2019: Mit Bavenstedt ein gehöriges Wort um den Oberliga-Aufstieg mitreden und den Lehrgang für den DFB-Elite-Trainerschein absolvieren.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 10
  • SMS mit „HAZ WAHL 10, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

Nachwuchssportler/In 2018

Die Kandidaten

 

Joel Ahrens, 15 Jahre, Eintracht Hildesheim

Größte Erfolge:
Deutscher U16-Vizemeister über 100 Meter
Hallen-Landesmeister U16 über 60 Meter
Bezirksrekord über 100 Meter

„Ich will im nächsten Jahr die 100 Meter unter elf Sekunden laufen. Zurzeit liegt meine Bestzeit bei 11,37 Sekunden. Außerdem möchte ich mich für die U18-EM qualifizieren. Dafür müsste ich die 10,75 knacken. Das ist drin“, sagt Joel Ahrens.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 21
  • SMS mit „HAZ WAHL 21, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

Jonas Bode, 16 Jahre, JKG Diekholzen

Größte Erfolge: 
Norddeutscher U18-Meister
3. Platz Deutsche U18-Meisterschaft
1. Platz Internationale HT16-Open

Den braunen Gurt hat er schon. Bode macht Judo, seit er sechs ist. Der 16-Jährige hatte früher erst Fußball gespielt. „Das ging aber nicht mehr, wegen meines Asthmas. Judo ging“, sagt der angehende Physiotherapeut. 2019 will er eine Medaille bei den Deutschen U18-Meisterschaften holen.   

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 22
  • SMS mit „HAZ WAHL 22, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

Noel de Geus, 18 Jahre, Eintracht Hildesheim

Größte Erfolge:
Deutscher Jahrgangsmeister über 50 Meter Brust
Deutscher Vize-Jahrgangsmeister über 100 Meter Brust
Kreisrekord über 50 Meter Brust

Seine Ziele für 2019: Noel de Geus möchte die Voraussetzungen erfüllen, um im Nationalkader zu bleiben. „Außerdem will ich es im kommenden Jahr bei der DM ins A-Finale der offenen Wertung über 50 Meter Brust schaffen“, sagt der 18-Jährige.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 23
  • SMS mit „HAZ WAHL 23, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

Anna-Lena Grüne, 17 Jahre, MTV 48 Hildesheim

Größte Erfolge: 
Schafft mit dem Team 48 den Aufstieg in die 3. Liga West der Damen
Spielt sich in die deutsche Spitze in der U19 im Beach
Qualifiziert sich mit ihrer Partnerin Lea Sophie Kunst als einziges deutsches Team für die U19-WM in China, belegt dort Rang neun
Deutsche Meisterin der U18 und U19-Vizemeisterin

„Ich würde mich 2019 gern für die U20-EM qualifizieren. Aber ich mache im Frühjahr Abitur – das kostet Zeit und Energie“, sagt Anna-Lena Grüne. Außerdem überlegt die 17-Jährige, ob sie nach dem Abitur in ein Leistungszentrum wechselt. „Das würde mich nach vorn bringen. So etwas gibt es in Hamburg, Berlin und Stuttgart, aber man muss da erst einmal angenommen werden.“

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 24
  • SMS mit „HAZ WAHL 24, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

Kiara-Malin Herold, 13 Jahre, RFV Harsum

Größte Erfolge:
Nominierung in den Landeskader der Altersklasse Children
Bundestrainer nominiert Herold für das Nationalteam als 1. Reservereiterin für CSIOCH-Wettkampf in der Schweiz. Hier schafft es die 13-Jährige im Preis-der-Nationen-Springen auf den 2. Rang (Children).
9. Platz beim Preis der Besten in Warendorf
Landesmeisterin in Verden (Qualifikation für die DM) 
Für den CHIOCH in Österreich nominiert. Beim Preis der Nationen schafft es Herold in Österreich auf den 3. Platz

Was ist schlimmer für Kiara-Malin Herold ? Mit ihrem Pferd über ein 1,40 Meter hohes Hindernis zu springen, oder ein Interview für die Presse zu geben? „Das Interview. Kommt bislang ja nicht so oft vor“, sagt Kiara-Malin und grinst. Das könnte sich bald ändern. Ihre Ziele für 2019: Beim Nationen-Preis mitmischen und die Deutsche Jugendmeisterschaft reiten.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 25
  • SMS mit „HAZ WAHL 25, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

Enes-Maurice Köse, 15 Jahre, Eintracht Hildesheim

Größte Erfolge: 
Deutscher Vizemeister über die 800 Meter in der U16
Landesmeister über die 800 Meter
Hält den Kreisrekord über die 800 Meter

Köse hat gerade seinen ersten DLV-Lehrgang in Saarbrücken hinter sich. „Das erste Mal hatte ich jetzt Kontakt mit den U18-Bundestrainern. Wir sind eingeführt worden, auf was es künftig ankommt, und auf was wir alles achten sollen“, sagt der 15-Jährige. Unter anderem ging es um Trainings- und Ernährungspläne. Es sei sehr aufregend gewesen. 2019 will Köse über die 800 Meter eine 1:55er Zeit laufen und es beim der U18-DM ins A-Finale schaffen.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 26
  • SMS mit „HAZ WAHL 26, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

 

Bastien Presuhn, 18 Jahre, Hildesheimer TC Rot-Weiß

Größte Erfolge:
Platz 130 in der Junior-Weltrangliste
Erste Weltranglistenpunkte (bei den Herren) beim ITF-Future-Turnier in Bad Salzdetfurth gesammelt
Qualifikation für den Junior-Grand-Slam
U18-Landesmeister

„Das erste halbe Jahr 2018 konnte ich wegen einer schweren Handverletzung überhaupt nicht spielen und trainieren. Dafür ist diese Saison dann doch noch ganz gut verlaufen“, sagt Presuhn. Im Frühjahr 2019 macht er sein Abitur, danach will er ins Leistungszentrum nach München wechseln. „Bin gespannt auf das alles. So weit war ich noch nie von Zuhause weg.“

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 27
  • SMS mit „HAZ WAHL 27, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

 

Hanna Rollwage, 18 Jahre, Judo in Holle

Größte Erfolge: 
Mitglied der Nationalmannschaft
Holt Bronze bei der U21-DM
Diverse Medaillen bei internationalen Turnieren

Rollwage hat 2018 die Judo-Altersklasse gewechselt (in die U21) und zudem den Studiengang Touristik an der Fachhochschule in Salzgitter begonnen. Für 2019 nimmt sie sich vor, zunächst Medaillen bei einigen internationalen Wettkämpfen zu sammeln, um dann bei der U21-EM anzugreifen. Fernziel ist eine WM-Medaille.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 28
  • SMS mit „HAZ WAHL 28, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

Joann Luca Rühmkorf, 15 Jahre, RFV Vogtei-Ruthe

Größte Erfolge:
2. Platz bei der Deutschen. Jugendmeisterschaft mit der Mannschaft im Fahrsport (Kutschenfahren) und 7. DM-Platz im Einzel der U16
Mitglied des U21-Landes- und Bundeskaders im Fahrsport
Start beim Bundeschampionat in der offenen Klasse

Joann Luca Rühmkorf  kommt mit ihrem Pferd Larina zum Sportparty-Fotoshooting in die Volksbank-Arena. Larina trabt durch das Foyer der Halle. Das geht, weil das Tier „total entspannt ist“, sagt die 15-Jährige. Aber das 18-jährige Pony macht auch gern mal, was es will. „Larina ist entspannt und zugleich ein Sturkopf. Läuft manchmal los, wenn sie es will und nicht, wenn ich es will“, sagt Joann Luca Rühmkorf.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 29
  • SMS mit „HAZ WAHL 29, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

Linus Schütze, 16 Jahre, SC Hellas-1899 Hildesheim/White Sharks Hannover

Größte Erfolge: 
Deutscher U18-Meister mit den White Sharks
Jugend-Nationalspieler

„Mein Vater hat Wasserball gespielt, meine drei Onkels ebenfalls. Und auch meine Brüder Fynn, Noah und Caspar spielen – man kann sich also vorstellen, welches Thema bei uns während des Abendbrots vorherrscht“, sagt Linus Schütze. Nach seinem Wechsel von Hellas Hildesheim zu den White Sharks trainiert er dreimal so viel wie früher. 2019 will er sich weiter steigern und erneut fleißig Titel sammeln.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 30
  • SMS mit „HAZ WAHL 30, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

Nominierte Mannschaften

Mannschaft 2018

Die Kandidaten

 

 

Cheerleader PCL Unity, Cheerleading-Stuntteam der Hildesheim Invaders, Damen

Größte Erfolge:
Vize-Europameister
Deutscher Vize-Meister
Norddeutscher Meister

Als bei der EM über Lautsprecher der Silbermedaillen-Gewinner bekannt gegeben worden war, schauten sich die Invaders-Cheerleader erst ungläubig an, danach flippten sie aus. „Wir rechneten nicht mit Platz zwei, weil bei uns eine Tänzerin ausgefallen war. Ich bekomme heute noch eine Gänsehaut, wenn ich daran denke“, sagt Lisa Kowalke. 2019 soll es Gold bei der EM und der DM werden.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 11
  • SMS mit „HAZ WAHL 11, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

Eintracht Hildesheim, Handball 3. BL, Herren

Größte Erfolge: 
Tabellenzweiter der 3. Liga Nord mit guten Chancen in die 2. Bundesliga zurückzukehren

„Läuft zurzeit ganz gut für uns und auch für mich als Neuzugang in Hildesheim“, sagt Rechtsaußen René Gruszka. „Nur die zwei bisherigen Niederlagen sind ärgerlich.“ Ziel für 2019: Mitmischen im Aufstiegsrennen.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 12
  • SMS mit „HAZ WAHL 12, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

Eintracht Hildesheim, Handball 3. BL, Damen

Größte Erfolge:
Souveräner Aufstieg in die 3. Liga

Die Damen sind im Sommer souveräner Niedersachsenmeister geworden. Dass es nach dem Aufstieg schwer werden würde, wussten alle. Teure Neuzugänge gab es nämlich keine. Nach Saisonbeginn in der 3. Liga kam noch Verletzungspech hinzu. Zuletzt hagelte es Niederlagen. „Klar, ist das jetzt frustrierend, aber wir kommen da wieder raus“, sagt Einträchtlerin Tabea Rook.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 13
  • SMS mit „HAZ WAHL 13, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

HELIOS Grizzlys Giesen, Volleyball 1. BL, Herren

Größte Erfolge: 
Aufstieg in die 1. Bundesliga

Der Start in die neue Saison verlief verheißungsvoll. Zwar gab es Niederlagen – allerdings fast ausnahmslos gegen die Top-Teams der 1. Liga. Und dann war da noch der Punktgewinn gegen Rekordmeister VfB Friedrichhafen vor 2100 Zuschauern. „Die Stimmung in der Arena war großartig“, sagt Kapitän Hauke Wagner. Ziel ist der Klassenerhalt.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 14
  • SMS mit „HAZ WAHL 14, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

Hildesheim Rogue Invaders, American Football OL, Herren

Größte Erfolge:
Ungeschlagen und Aufstieg in die Oberliga

Die Bundesliga-Reserve der Invaders Hildesheim ist nach ihrer Gründung 2016 bis in die 4. Liga durchmarschiert. „Wir wollen nun unter die Top-Drei der neuen Liga kommen und die Talente im Team weiterentwickeln“, sagt Trainer René Dittmann.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 15
  • SMS mit „HAZ WAHL 15, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

Judo in Holle, Judo 1. BL, Herren

Größte Erfolge: 
Bundesliga-Dritter

Die Bronzemedaille ist der größte Team-Erfolg der Holler. „Dass wir Dritter geworden sind, ist sensationell“, sagt Judoka Luka Fettköther. Doch kurz darauf der Schock: Weil sich Hauptsponsor SD Admin ewiv zurückgezogen hat, muss Judo in Holle seine Erstliga-Mannschaft für 2019 abmelden.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 16
  • SMS mit „HAZ WAHL 16, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

MTV 48 Hildesheim, Volleyball 3. BL, Damen

Größte Erfolge:
Aufstieg in die 3. Liga

Die 2. Liga wäre ein Traum für das Team 48. „Aber der nächste Aufstieg dauert wohl noch ein bisschen. Wir wollen uns erst einmal in dieser Liga etablieren“, sagt MTVerin Anna Felser. Läuft ganz gut für die Damen. Sie befinden sich derzeit im oberen Tabellendrittel.  

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 17
  • SMS mit „HAZ WAHL 17, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

SG Neuhof/Asel/Borsum, Fußball, Ü60, Herren

Größte Erfolge: 
3. Platz bei der Niedersachsenmeisterschaft

„Das Schöne ist, dass wir uns ewig kennen und alle auch schon früher miteinander oder gegeneinander gekickt haben. Einige spielten damals beim VfV, andere in Bockenem, in Asel, in Borsum, für den PSV Grün-Weiß oder Concordia – und jetzt im Alter sind wir in einer Mannschaft“, sagt Trainer Horst Vogel. Übrigens: Die SG sucht immer Nachwuchs, Nachwuchs so ab 60.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 18
  • SMS mit „HAZ WAHL 18, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

TTS Borsum, Tischtennis 3. BL, Herren

Größte Erfolge: 
Aufstieg in die 3. Liga

Die Borsumer haben den Schritt in die 3. Liga gewagt. „Wir wollten aber nicht die Mannschaft mit Spielern von außen verstärken und verändern, sondern mit der alten Truppe weiterspielen – auch, wenn wir deshalb viel verlieren. Ich würde auch nie so viel Zeit für andere Jungs investieren. Diese Truppe ist klasse“, sagt TTS-Teammanager Olaf Sprung. Und der Schritt in die 3. Liga sei genau richtig gewesen. „Die Halle in Borsum ist voll, und die Jungs können sich jetzt mit starken Gegnern messen.“

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 19
  • SMS mit „HAZ WAHL 19, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

VfV Borussia 06 Hildesheim, Fußball OL Niedersachsen, Herren

Größte Erfolge:
Trainer Thomas Siegel baut nach dem Abstieg eine neue, junge Mannschaft auf, die mittelfristig in die Regionalliga zurückkehren soll.

„Wir sind abgestiegen, deshalb wundert es mich, dass wir zur Sportler-des-Jahres-Wahl nominiert wurden“, sagt Trainer Thomas Siegel. Aber der VfV 06 ist nach wie vor das populärste Fußball-Team im Kreis.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 20
  • SMS mit „HAZ WAHL 20, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

Nachwuchsteams 2018

Die Kandidaten

 

Eintracht Hildesheim, Handball 1. BL Nord, U19, männlich

Größte Erfolge:
Schaffen es am Ende der Saison 2017/18 auf den 4. Platz der A-Jugend-Bundesliga – eine der besten Platzierungen, die die Eintracht-Jungs je erreicht haben

„Die Mannschaft hat eine hervorragende Serie gespielt“, sagt Eintrachts Jugendkoordinator Henrik Hamann. Die Crux: Hamann musste im Frühjahr am Ende der Saison fast das komplette Team aus Altersgründen in den Herren-Bereich abgeben und nun eine neue Truppe formen. Die aktuellen Spieler gehören alle zum jüngeren A-Jugend-Jahrgang oder sind noch B-Jugendliche „Das ist halt so im Jugendbereich. Man bildet für die Herren aus. Mehr als der Klassenerhalt ist in der laufenden Saison nicht drin.“

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 31
  • SMS mit „HAZ WAHL 31, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

Eintracht Hildesheim, Leichtathletik-Laufteam, U20, weiblich

Größte Erfolge: 
Die 3×800-Meter-Staffel (Anahita Yazdan Pourfard, Annika Riedel und Lisa Vogelgesang) wird bei der U20-DM Sechster
Das Team holt zudem den Landesmeister-Titel im Crosslauf

Das Team wird es so demnächst nicht mehr geben – aus Altersgründen. Annika Riedel verlässt Hildesheim, um zu studieren. Lisa Vogelgesang studiert bereits in den USA, und auch Anahita Yazdan Pourfard ist der U20 entwachsen. Trainer Heiko Wilcke baut bereits neue Nachwuchsleute auf. Es wird wohl auch künftig Top-Platzierungen der Einträchtler geben.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 32
  • SMS mit „HAZ WAHL 32, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

Gymnasium Himmelsthür, Fußball Schulmannschaft WK3, weiblich

Größte Erfolge:
Kreismeisterinnen in allen drei ausgeschriebenen Schul-Fußballwettbewerben.
Bezirksmeister in der Wettkampfklasse IV
Landesvizemeister (verpassen damit nur knapp das Bundesfinale)

Sportlehrerin Silke Wiesner hat sich Verstärkung geholt: Trainer-Fuchs Frank Meißner coacht das Team. Auch Meißners Tochter Annika spielt in seiner Mannschaft, dazu Tessa Blumenberg aus der C-Jugend des VfL Wolfsburg. „2019 wollen wir uns für das Bundesfinale in Berlin qualifizieren“, sagt Trainer Meißner.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 33
  • SMS mit „HAZ WAHL 33, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

JFC Kaspel 09 e.V., Fußball Bezirksliga, U13, weiblich

Größte Erfolge: 
Bronze bei der Landesmeisterschaft (Girls-Cup) in Barsinghausen – die U13 ist damit das drittstärkste niedersächsische Team dieser Altersklasse
Sieg in der regionalen Vorrunde des Girls-Cups und damit Quali für Barsinghausen
Kreismeister in der Halle und auf dem Feld

Nach ihrem Aufstieg spielen die Kaspel-Mädchen nun in der C-Junioren-Bezirksliga. Das ist schon ein anderer Schnack, jetzt setzt es auch mal Niederlagen. „Aber es macht mehr Spaß, gegen stärkere Mannschaften zu spielen, als immer nur haushoch zu gewinnen“, sagt Stürmerin Emilie Reumann (13). Ziel sei nun erst einmal ein sicherer Mittelfeldplatz, ergänzt Trainerin Lea Kaune (21).

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 34
  • SMS mit „HAZ WAHL 34, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

JFV Süd 2014 e.V., Fußball 1. KKL, U9, männlich/weiblich

Größte Erfolge:
Kreismeister in der Halle
Kreismeister draußen

Kein Wunder, dass es bei der U9 läuft. „Wir haben mit Ingo Klose einen tollen Trainer. Er bietet sogar in den Ferien Training an – eigentlich hätte er dann frei“, sagt Vincent (9). Vincent spielt genau wie seine Teamkollegen Ole (9) und Sophie (10) in der Hildesheimer Kreisauswahl.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 35
  • SMS mit „HAZ WAHL 35, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

JKG Diekholzen, Judo, U12, weiblich

Größte Erfolge: 
Niedersächsischer Landesmannschaftsmeister 2018 (höchster Titel in der Altersklasse U12)

Selbstbewusst sind sie, die jungen Diekholzenerinnen! „Unsere Ziele für die Zukunft? Ganz einfach“, sagt die elfjährige Tarja: „Also Olympia, eine WM-Medaille natürlich auch und der schwarze Gürtel.“ Ihre Mannschaftskolleginnen Nadine (10), Nele (10),  Jana (10) und Hedda (9) nicken wie selbstverständlich.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 36
  • SMS mit „HAZ WAHL 36, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

JSG Bad Salzdetfurth, Fußball 1. KKL, U11, männlich/weiblich

Größte Erfolge:
Hallenstaffelmeister und ungeschlagener Kreismeister in der 2. Kreisklasse
Nach Aufstieg zurzeit Tabellenführer in der 1. Kreisklasse.

Ziel im Sommer 2019 ist die neuerliche Meisterschaft. Die JSG-Trainer Andre Schwendy und Marcel Schlüter haben einen besonderen pädagogischen Kniff. „Jedes Kind ist bei uns mal Mannschaftskapitän, jedes soll in den Genuss der Binde kommen“, sagt Schwendy.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 37
  • SMS mit „HAZ WAHL 37, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

SG Börde Handball, Landesliga, U17, männlich

Größte Erfolge: 
Vizemeisterschaft in der Landesliga
Turniersieg Rasenplatz in Verden
Sieg beim Beachhandballturnier am Weißenhäuser Strand

Echte Multi-Talente, diese Börde-Jungs: Gewinnen auf Rasen, schneiden beim Beachhandball gut ab. Doch am liebsten spielen sie in der Halle. „Vergangene Saison sind wir Vizemeister in der Landesliga geworden, diesmal werden wir Meister“, sagt Trainer Titus Koch. Sieht auch gut aus. Die SG mischt gerade wieder ganz oben mit. Koch: „Außerhalb des Feldes ist es irgendwie eine Chaos-Truppe, aber auf der Platte können sie sich gut konzentrieren.“

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 38
  • SMS mit „HAZ WAHL 38, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

VfR Germania Ochtersum v. 1924 e.V., Fußball Landesliga, U17, männlich

Größte Erfolge: 
B-Junioren-Bezirkspokal-Sieger 2018
Landesliga-Aufsteiger

Die Mannschaft spielt größtenteils seit der U6 zusammen. „Weil wir uns gut verstehen und so lange kennen, sind wir so stark und bleiben auch weiter zusammen. Keiner geht zu einem anderen Klub“, sagt Stürmer Finn Kopmann. Bis vor Kurzem waren die Ochtersumer saisonübergreifend (jetzt spielen sie bereits in der A-Jugend) ein Jahr lang ungeschlagen. Davor, in der C-Jugend, schafften sie das Kunststück, die Serie mit einem Torverhältnis von 107:1 abzuschließen. „Der einzige Gegentreffer war ein Elfmeter“, sagt Tim Friedrich, ebenfalls Stürmer.

Abstimmen (ab dem 1. Dezember 2018):

  • Anrufen unter 01 37 / 9 79 91 59 39
  • SMS mit „HAZ WAHL 39, ihrem Namen und ihrer Adresse ohne Postleitzahl“ an 2 20 22 
  • Online abstimmen

Mehr zu den Regularien für die Abstimmung hier.

HAZ-Sportparty

Markiert den Termin im Kalender! Bis zur Sportparty dauert's noch:

Tage

:

Stunden

:

Minuten

:

Sekunden

Wir danken den Sponsoren der Sportparty

 


So war die HAZ Sportparty 2018

Bilder anklicken, um sie zu vergrößern

Share This